Unsere Partner

econ solutions bietet Lösungen für effektives betriebliches Energiemanagement. Die offene Plug & Play Soft- und Hardware ist flexibel skalierbar und kann für sich stehend arbeiten oder vorhandene Hardware bzw. Systeme anderer Hersteller integrieren. Zu den Services gehören Integration und Customizing, Systemdimensionierung und -planung, Inbetriebnahme, Softwarepflege sowie Schulungen und Workshops. Mehr als 600 Unternehmen setzen auf die econ Software-Lösung, darunter BASF, Continental, ebm-papst, TRUMPF Werkzeugmaschinen, Unilever und ZF TRW.
Die econ solutions GmbH mit Sitz in München und Niederlassungen in Berlin, Mannheim, Freiburg, Mühlhausen, Meiningen und Münster wurde 2010 gegründet und gehört seit 2017 zur Mannheimer Unternehmensgruppe MVV Energie AG (www.mvv.de). Durch die enge Zusammenarbeit mit 20 Unternehmen des MVV-Partnernetzwerks stehen Kunden für jede Energiefrage Spezialisten zur Verfügung.

Die SCAPO GmbH ist ein deutsches Unternehmen, welches sich mit der ganzheitlichen Umsetzung von Lösungen im Bereich Elektromobilität beschäftigt.  
Alle Wallboxen von SCAPO ermöglicht sicheres und komfortables Laden. 
Durch ein eigenes Backend System, Last & Lademanagement, sowie die Möglichkeit der Integration von Ladestationen in fremde Backend und Home-Managementsysteme stehen SCAPO Kunden umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten zur Verfügung. 
Die Abrechnungsmöglichkeiten der SCAPO Ladelösungen decken alle Anforderungen eines modernen Flottenmanagements.
Über die Anbindung an die Cloud werden alle Ladevorgänge erfasst und man sieht den aktuellen Status der gesamten eingebundenen Ladeinfrastruktur. Am Monatsende bekommen die Mitarbeiter*innen automatisiert eine Gutschrift. 

Das Laden mehrerer Elektrofahrzeuge zur gleichen Zeit, stellt nicht nur Netzbetreiber vor neue und große Herausforderungen. Die Antwort darauf lautet, die Integration eines Last- und Lademanagements. 
Mit dem intelligenten Last- und Lademanagement von SCAPO werden die zur 
Verfügung stehenden Netzanschlussleistungen bedarfsgerecht auf die vorhandenen Stromverbraucher verteilt. So werden kostenintensive Lastspitzen vermieden und gleichzeitig wird die Ladung aller Elektrofahrzeuge gewährleistet.
Die Energie für die Ladeinfrastruktur soll vor allem von einer Photovoltaikanlage genutzt 
werden? Durch das offene System des LLM-Moduls besteht die Möglichkeit, weitere Peripherien, wie z.B. eine PV-Anlage, Energiespeicher, BHKW etc., einzubinden. Sie entscheiden, welcher Strom für die Ladeinfrastruktur genutzt werden soll. 

Die Vielfalt an Ladelösungen ist groß: von Plug & Play bis Autorisierung über RFID, AC oder DC Laden, bis zur eichrechtskonformen Ladeinfrastruktur.  Im Portfolio von SCAPO finden sich für jeden Bereich eine passende Lösung. 

Die Oehlgass GmbH ist spezialisiert auf Werkzeugbau, Apparatebau und Lehrmittelbau. Seit über 40 Jahren ist das Unternehmen bekannt für die Entwicklung und Herstellung von Sondermaschinen und Prototypen für die unterschiedlichsten Anwendungs- und Einsatzbereiche. Namhafte Unternehmen vertrauen meist schon über lange Jahre hinweg auf die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Oehlgass Produkte.